Brennholz Buche

Brennholz Buche ist der perfekte Brennstoff für den heimischen Kamin. Auch wenn zum Beispiel Fichte aufgrund der chemischen Zusammensetzung grundsätzlich einen höheren Brennwert als Buche hat, ist Buche das bessere Brennholz. Bei der Trocknung ist Brennholz Buche im Mittelfeld zu finden. Birke und Nadelholz trocknen schneller, Eiche dauert noch mal etwas länger. Brennholz Buche ist und bleibt das beste Kaminholz, welches auf dem deutschen Markt zu bekommen ist. Ein nachwachsender Rohstoff, der auch in den nächsten Jahren ausreichend zur Verfügung steht. Die CO2 Balance ist ausgeglichen, und der ökonomische Aspekt spielt eine immer größer werdende Rolle.

 

Brennholz Buche gilt nicht nur im Bereich Brennholzhandel als der sauberste Energielieferant und verdrängt immer mehr die fossilen Brennstoffe. In Sachen Heizwert hat Brennholz Buche neben anderen Harthölzern die Nase vorn. Der Brennwert bzw. Heizwert von Buchenholz wird oft als Referenzwert im Vergleich zu anderen Hölzern verwendet. Vorräte lassen sich sehr gut lagern, weil Brennholz Buche nur selten von Holzschädlingen befallen wird. Brennholz Buche erzeugt ein herrliches Flammenbild ohne viele Funken. Die wenigen Funken machen Brennholz Buche ideal für Kamine mit Sichtfenster. Die Glutentwicklung des Holzes ist besonders gut, wodurch eine lang anhaltende Wärme im Raum entsteht. Brennholz oder Kaminholz Buche wird nicht nur zum Wärmen eines Raumes oder zur Entwicklung einer gemütlichen Atmosphäre genutzt.

 

Dank des angenehmen Geruchs von Brennholz Buche, wird es gerne zum Räuchern von Lebensmitteln eingesetzt. Die Universalität des Holzes hat auch seinen Preis. Trotzdem sollte man sich gut überlegen, ob man nicht doch in Buchenholz investiert. Brennholz Buche brennt besser und taucht den Raum in ein gleichmäßiges Flammenspiel, das sollte man beim Brennholz kaufen nie vergessen.